mehr Spezialisierungen

Fibromyalgie Behandlung und Chelattherapie, Koblenz
Fibromyalgie Behandlung mit Schmerztherapie, Chelattherapie und Reizdarmbehandlung, Immunaufbau bei COPD und Krebs. Ihre Gesundheit in guten Händen in Koblenz, Neuwied und Boppard
Schwermetallbelastung - Amalgamausleitung - Chelattherapie
Fibromyalgie Behandlung und Chelattherapie, Koblenz - Immunaufbau, Reizdarmbehandlung, SchmerztherapieSchwermetallbelastung - Amalgamausleitung - Chelattherapie Schwermetall- und Toxin Belastungen werden in der Alternativ- und Komplementärmedizin als wichtiger Cofaktor vieler verschiedener Erkrankungen angesehen. In den heutigen Industrieländern nehmen Gesundheitsstörungen und Krankheiten durch Industriegifte immer mehr zu. Schwermetalle wie Quecksilber, Blei, Palladium, Gold, Silber, u.v.m., und andere Metalle wie Aluminium, und Arsen spielen dabei eine entscheidende Rolle. Im Vergleich treten akute Intoxikationen eher selten auf. Chronische Toxin- und Schwermetallbelastungen hingegen sind eher die Regel. Die Symptomatik ist uncharakteristisch und schwer abgrenzbar. Z.B. sind charakteristische Blutbildveränderungen bei chronischer Bleibelastung fast nie sichtbar, obwohl schon eine erhebliche Beeinträchtigung des Allgemeinbefindens vorliegen kann. Eine chronische Belastung ist andererseits fast nie alleinige Ursache einer Erkrankung. Schwermetall- und Toxin Belastungen können auch Ursache für "Therapieblockaden" sein. Schwermetalle verdrängen Spurenelemente und Übergangsmetalle, die unser Körper braucht, durch ihr größeres Atomgewicht und der dadurch erzeugten elektrostatischen Anziehung. Die Zellfunktionen werden immer mehr eingeschränkt und es kommt zu Zellfunktionsstörungen. Um zu überleben, schalten die Zellen auf ein "Notprogramm" und können somit nicht mehr die Leistungen erbringen für die sie gedacht waren. Zudem verursachen solche Intoxikationen eine erhebliche Dysbalance im Immunsystem. Wenn zusätzlich eine Entgiftungsstörung vorliegt, lagern sich Metalle in verschieden Körperregionen ab und können dauerhaft chronische bis bösartige Erkrankungen provozieren. Vor einer Schwermetallausleitung müssen alle Kontraindikationen ausgeschlossen werden, d.h. Krankheiten oder Gesundheitszustände, die eine Schwermetallausleitung nicht oder nur bedingt erlauben. Sofern möglich, sollten vorhandene Erkrankungen und Gesundheitsstörungen im Vorfeld behandelt bzw. ausgeglichen sein, bevor eine Schwermetallausleitung stattfinden kann. Die Schwermetallausleitung selbst erfolgt in meiner Praxis immer mittels der Chelat-Therapie in Kombination mit der Me2.vie-Sytemtherapie, der Aufbau mit entsprechenden Infusionen und Nährstofftherapie! Vor Beginn der Chelat-Therapie erfolgt eine weitere Blut- und Urinuntersuchung. In regelmäßigen Abständen müssen Laborkontrollen auch während des Verlaufs einer Schwermetallausleitung durchgeführt werden, um sicher zu gehen, dass der Patient keine Leber-, Nieren-, Immunsystem oder Blutbildungsstörungen und Mangelerscheinungen, wie Mineralstoff- und Spurenelementdefizite hat oder entwickelt. Ohne diese diagnostischen Schritte  und entsprechender vorangegangener Therapie erfolgt aus Sicherheitsgründen in meiner Praxis keine Schwermetallausleitung! Wurden bei Ihnen bereits Amalgamfüllungen entfernt ohne entsprechende Ausleitung? Dann können Sie sich auf die Rückstände von Quecksilber in Ihrem Körper testen lassen. Bei noch vorhandenen Amalgamfüllungen erfolgt die Zusammenarbeit mit einem Zahnarzt. Gerne berate ich sie darüber, was bei der Amalgamentfernung unbedingt beachtet werden muss! Die Chelattherapie ist ebenso fester Bestandteil meine 3 -Steps-Concept, soweit Indikationen für eine Schwermetallbelastungen vorliegen. Über die Indikationen, Kontraindikationen, Kosten und  Durchführung der Chelat-Therapie informiere ich sie gerne in einem persönlichen Gespräch Gesundheitsstrategie Die Regeneration
Darmgesundheit - Reizdarmbehandlung
Darmgesundheit Welche Rolle spielt der Darm und die Ernährung bei chronischen Erkrankungen? Fibromyalgie Behandlung und Chelattherapie, Koblenz - Immunaufbau, Reizdarmbehandlung, Schmerztherapie Für unsere Gesundheit ist ein ordentliche Darmfunktion von größter Wichtigkeit! Unser Darm leistet in Punkto Ernährung und Entgiftung wahre Schwerstarbeit. In einem gesunden Darm befinden sich rund zehnmal mehr Bakterien, als der Organismus des Menschen Zellen enthält. Diese Bakterien sind mit unserem Körper eine wichtige Symbiose (griech. syn / sym, zusammen; bios, Leben) eingegangen. Das Zusammenleben Mensch und Darmbakterien wird als Symbiose bezeichnet, da diese Vereinigung für beide Arten von Vorteil ist. Neben der Abwehr von Krankheitserregern haben Darmbakterien verschiedene Wirkung auf den Menschen, wie z.B. Immunmodulation, Versorgung mit Vitaminen, Unterstützung der Verdauung von Nahrungsbestandteilen, Versorgung der Darmschleimhaut mit Energie, Anregung der Darm-Peristaltik, Produktion von kurzkettigen Fettsäuren, Entgiftung von körperfremden Stoffen. Zudem stellen die Schleimhäute des Darms und deren Umgebung einen großen Anteil unseres Immunsystems (ca. 80%) dar. Um ihre Aufgabe, das Eindringen von Krankheitserregern, wie Viren, Pilze und Bakterien in die Schleimhäute zu verhindern, steht der Aufbau und das Abdichten der Schleimhäute im Vordergrund. Damit soll die Barriereschranke und den Lebensraum der lymphatischen Abwehrzellen verbessert und die Resorptionsleistung optimiert werden. In der regenerativen Mitochondrienmedizin spielt der Aufbau der Darmflora, und die Regeneration der Darmschleimhäute, sowie die antientzündliche Ernährung eine entscheidende Rolle.
Reizdarmbehandlung - neue Wege in der Diagnostik und Therapie Leiden Sie unter häufigen Blähungen, Übelkeit, Bauchschmerzen, Durchfall oder Verstopfung? Das Reizdarmsyndrom hat sich inzwischen zu einer Volkskrankheit entwickelt! Viele Menschen mit Darmproblemen, die nicht wissen, was sie dagegen tun können. Symptome wie Müdigkeit, Blähungen, Durchfall, Verstopfung und Depressionen u.v.m. können durch Darmprobleme entstehen. Diese "Krankheit" maskiert sich häufig mit einer Laktose-, Fruktose-, Sorbit- und oder Histaminintoleranz. Die Ursache ist meist einfach zu klären. Reizdarm und die dazugehörigen Intoleranzen sind oft die Folge einer bakteriellen Fehlbesiedelung im Dünndarm. Aufgrund verschiedener Ursachen (z.B.Magen-Darm-Infektion) wandern die "guten" Bakterien, die die Reste der Nahrung im Dickdarm, also kurz vor dem Ausscheiden verdauen, hoch in den Dünndarm - der Ort, an dem die Aufnahme der Nährstoffe stattfindet. Die eingewanderten Bakterien erledigen dort ihre Aufgabe weiterhin und verdauen Nahrung, besonders Zucker. Dabei können Gase wie Wasserstoff und Methan entstehen. Das kann zu den bekannten Beschwerden wie Blähungen, Durchfall, Verstopfung und Bauchkrämpfen führen. Über eine Gasanalyse der Atemluft kann ich herausfinden, ob sich bei Ihnen Bakterien im Dünndarm angesiedelt haben. Sibolab_Folder_01_2016 Therapie: Nach Durchführung spezieller Stuhluntersuchung und der Atemanalyse wird anhand der Daten ein individueller Therapieplan für Sie entwickelt. Dazu gehört eine Reinigungs- und Aufbauphase inkl. einer Ernährungsumstellung. Hier kommen speziell für das Reizdarmsyndrom entwickelte Therapien, z.B. me2.vie Systemtherapie in der Praxis zum Einsatz, sowie eine naturheilkundliche medikamentöse Therapie. Gesundheitsstrategie Die Regeneration
Fibromyalgiebehandlung - Schmerztherapie
Fibromyalgie Behandlung und Chelattherapie, Koblenz - Immunaufbau, Reizdarmbehandlung, Schmerztherapie Chronische Schmerzen - integrale Schmerztherapie Das Leben genießen, aktiv und mobil sein, fröhlich und glücklich sein, uneingeschränkt seiner Arbeit und Hobbys nachgehen...- Wie soll das gehen? Eine Frage, die sich viele Schmerzpatienten stellen! Das tägliche Wohlbefinden ist meist sehr eingeschränkt, der Alltag schwer zu bewältigen. Chronische Schmerzen beeinflussen das gesamte Leben und stellen eine große Belastung für Körper, Seele und Geist dar. Wie definiert sich Schmerz? Schmerz ist eine – als leidvoll – erlebte Empfindung, die man unter allen Umständen zu vermeiden sucht. Seine Intensität reicht von leichten Beschwerden bis zu peinigenden Qualen, die nur wenige Augenblicke oder bis ans Lebensende dauern können. Schmerz im biologischen Sinne hat eine wichtige Warnfunktion, den Körper vor Verletzungen zu schützen. Chronische Schmerzen hingegen, die immer wieder auftreten oder über einen Zeitraum von länger als 6 Monaten andauern, entwickeln sich zu einem eigenständigem Krankheitsbild. Dennoch ist der chronische Schmerz als solcher in der öffentlichen Wahrnehmung nach wie vor nicht etabliert und die Betroffenen müssen um Anerkennung und Akzeptanz ihrer empfundenen Beschwerden kämpfen. Man geht davon aus, dass in Deutschland ca. 5 Millionen Schmerzpatienten leben, von denen ca. 1 Million eine spezielle Schmerztherapie benötigt, da die einseitige Betrachtungsweise von Gesundheit durch die Schulmedizin keinen Erfolg brachte. Ca. 30% der Männer und 40% der Frauen greifen regelmäßig zu Schmerzmedikamenten. Nicht selten führt dies zur Medikamentenabhängigkeit und vor allem zur dauerhaften Schädigung des gesamten Organismus. Viel wichtiger als den Schmerz zu betäuben, ist herauszufinden, wo die Ursache des Schmerzes, die körperlicher oder seelischer Herkunft sein kann, liegt. Das heißt wirksame Schmerztherapie muss ganzheitlich sein. Sie muss die Lebensumstände, die seelische und geistige Gesundheit ebenso berücksichtigen, wie die körperlichen Aspekte. Chronischer Schmerz ist ein bio-psycho-soziales Modell, ein Sinnes- und Gefühlserleben, so individuell, wie der Mensch selbst. Mit Hilfe der integralen Schmerztherapie kann es durch die Anwendung verschiedener alternativmedizinischer Methoden zur Behandlung akuter oder chronischer Schmerzzustände zu einer deutlichen Linderung oder zu einer dauerhaften Ausschaltung der Schmerzen kommen. Mit diesem Verständnis und meinen verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten möchte ich Sie unterstützen, wieder mit Freude aktiv am Leben teilzuhaben. Dafür nehme ich mir Zeit für Sie. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin!
Fibromyalgiebehandlung Die Fibromyalgie (Faser-Muskel-Schmerz) ist eine chronische Erkrankung des rheumatischen Formenkreises, die durch weit verbreitete Schmerzen gekennzeichnet ist. Die Schmerzen sind charakterisiert durch wechselnde Lokalisation in der Muskulatur, um die Gelenke und Rückenschmerzen und auch Druckschmerzempfindlichkeit. Begleitende Symptome können sich in Müdigkeit, Schlafstörungen, Morgensteifigkeit, Konzentrations- und Antriebsschwäche, Wetterfühligkeit, Schwellungen von Händen, Füßen und Gesicht, depressiven Zuständen und vielen weiteren Symptomen zeigen. Auch vegetative Beschwerden wie Herzrhythmusstörungen bis hin zu Herzanfällen, starke Schwindelanfälle, empfindliche Haut, Hautexantheme, entzündliches Gefühl im ganzen Körper, Nierenschmerzen, Haarausfall, Atembeschwerden, Reizdarm, usw. können als Begleitsymptome auftreten. Die Fibromyalgie ist oft nur schwer zu diagnostizieren, da sie in Ihrer Symptomatik viele andere Erkrankungen imitiert. Neben anderen bestimmten Diagnosekriterien wird der Reaktion von 18 der sogenannten Tenderpoints auf Druck mit erheblichem Schmerzreiz, wird die Diagnose Fibromyalgie gestellt. Häufig haben betroffene Menschen haben bereits eine lange Ärzte-Odysee hinter sich, bevor eine angemessene Therapie eingeleitet wird. Die Fibromyalgie ist das Chamäleon unter den Erkrankungen des Rheumatischen Formenkreises und bietet als regelrechte ganzheitliche Erkrankung eine Vielzahl von erfolgreichen Ansatzmöglichkeiten der ganzheitlichen Therapien! Gesundheitsstrategie Die Regeneration  
Immunaufbau - Biologische Immuntherapie
Immunaufbau - Biologische Immuntherapie In Zusammenarbeit mit der Firma ImmuMedic biete ich Ihnen ganz spezielle Behandlungskonzepte zu Autoimmunerkrankungen, COPD und begleitend bei Krebs an. Gemeinsam unterstützen wir Sie auf Ihrem Weg zur Gesundheit. Hier können Sie sich vorab über die Immuntherapie informieren. Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen gerne persönlich zur Verfügung. IMUMEDIC_ PDF-Info Autoimmun IMMUMEDIC_ PDF-Info ImSeFo IMMUMEDIC_ PDF-Info COPD IMMUMEDIC_ PDF-Info DKZplus Gesundheitsstrategie Die Regeneration

Finden Sie uns auf:

Linkedin

Fibromyalgie Behandlung und Chelattherapie, Koblenz
Fibromyalgie Behandlung, Chelattherapie, Immunaufbau, Reizdarmbehandlung, Schmerztherapie Fibromyalgiebehandlung und Chelattherapie in Koblenz – MitoMedical Care, Heilpraktikerin Christina Stark-Steffens, Ozontherapie in Koblenz, hat sich in Ihrer Naturheilpraxis, mit der regenerativen Mitochondrienmedizin auf chronische Stresserkrankung, Schmerztherapie und Stoffwechselerkrankungen spezialisiert. Die Heilpraktikerin in Koblenz ist zertifiziert in Cellsymbiosistherapie, Chelattherapie, DACT und ausgebildet in Schmerztherapie. Therapien in der Praxis kommen aus der Umweltmedizin, Chelattherapie bei Schwermetallbelastung, Burnout Hilfe, Kryptopyrrolurie, Immunaufbau bei Fatique Syndrom und CFS. Naturheilkunde und Alternative Medizin bei Fibromyalgie Behandlung, bei Nebennierenschwäche und Reizdarmbehandlung mit der me2.vie Systemtherapie